1860 München mit Niederlage im Löwen-Duell


1860 München mit Niederlage im Löwen-Duell
Die Abstiegsangst beim TSV 1860 München wird immer bedrohlicher. Am heutigen Abend wurde das Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig mit 0:2 verloren. Mit einem Punkt Vorsprung vor einem direkten Abstiegsplatz rangieren die Löwen aus München auf dem 15. Tabellenplatz. Braunschweig hingegen hat zumindest ein wenig Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen aufnehmen können. Die Stimmen aus beiden Lagern haben wir für euch sammeln können.

Eintracht Braunschweig

Torsten Lieberknecht
Wir mussten uns zuletzt ordentlich wehren, um das Spiel noch nach Hause zu bringen. Der einzige Kritikpunkt ist, dass wir den Sack früher zumachen müssen. Nachdem wir taktisch wieder umstellen mussten, war das, was die Jungs dann auf den Platz gebracht haben, hervorragend. Das zweite Tor war zum Zunge schnalzen, top herausgespielt.

Mirko Boland
Die beiden Tore haben wir toll herausgespielt. Ich hätte mir gewünscht, dass wir davon mehr gezeigt hätten. Aber unter dem Strich haben wir 2:0 gewonnen und ich denke das auch verdient.

Marcel Correia
Wr wollten von Anfang an Druck machen, das ist uns in beiden Halbzeiten gut gelungen. Jetzt wollen wir genauso weitermachen, wir nehmen den Fuß bestimmt nicht vom Gaspedal.

Hendrick Zuck
Nach dem Hinspiel, heute das zweite Tor gegen 1860, ein wenig liegen sie mir anscheinend. Wir wollten ein frühes Tor machen, das haben wir geschafft. Der Plan ist aufgegangen und die Freude über den ersten Heimsieg dieses Jahres ist gro
. Es ist auch für die Fans schön.

Jan Washausen
Wir haben nicht über 90 Minuten, aber insgesamt den besseren Fußball gespielt und zum richtigen Zeitpunkt die Tore geschossen. Bei mir gingen die letzten Minuten über den Willen. 90 Minuten werden nach so einer Verletzungspause doch sehr lang.

TSV 1860 München

Torsten Fröhling
Die anderen Löwen haben uns heute keinen Gefallen getan. Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten ein Zeichen setzen, dass wir noch leben. Das 1:0 zu einem ungünstigen Zeitpunkt hat der jungen Mannschaft ein wenig das Genick gebrochen. Wir hatten zu wenig Mut und waren auch was die Laufbereitschaft angeht nicht zielstrebig genug. So wie wir in den letzten 30 Minuten gespielt haben, sollte es über 90 Minuten sein. Eintracht Braunschweig hat das clever gemacht, die Chancen und Räume genutzt. Der Sieg ist verdient.


Kai Bülow (1860 München)

Wir haben uns mehr vorgenommen. Das wollten wir von Anfang an zeigen. Wenn man aber erst nach dem 0:1 aufwacht, ist das zu spät.


Informationen
Quelle: eintracht.com
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: Eintracht Braunschweig, TSV 1860 München, Fröhling, Boland, Zuck, Washausen
Datum: 11.04.2015 19:46 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-1860-muenchen-mit-niederlage-im-loewen-duell-19831.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige