1860 München will den Auftaktsieg auf St. Pauli


1860 München will den Auftaktsieg auf St. Pauli
Bild: dfb.de
Heute Abend ab 20.30 Uhr wird es am Paulianer-Millerntor-Stadion für den selbsternannten Aufstiegskandidaten TSV 1860 München ernst, wenn es gegen die Heimmannschaft FC St. Pauli um einen guten Auftakt in die 2. Bundesliga gehen wird. Möglichst mit einem Dreier möchten die „Löwen“ bei den „Kiezkickern“ ihre Aufstiegsansprüche untermauern. Jeder Punkt ist für den erhofften Aufstieg absolut notwendig.

1860 feiert 10-Jähriges im Unterhaus

Seit 2004 schon spielt der Münchener Traditionsverein im deutschen „Unterhaus“. Damit erleben die „Sechziger“ ihre zehnte Saison in der Zweitklassigkeit in Serie. In dieser Saison soll der Aufstieg endlich klappen, damit auch finanziell neue Einnahmequellen erschlossen werden können.

„Wir werden deutlich gewinnen“

Das Gastspiel beim FC St. Pauli wird beileibe keine leichte Aufgabe. Kein einziges Mal konnte in der 2. Bundesliga am Millerntor gewonnen. Werden. Der letzte Sieg liegt schon fast 12 Jahre zurück und stammt aus seligen Bundesligazeiten. Für Paulis-Präsident Stefan Orth scheint zumindest schon einmal klar zu sein, dass die drei Punkte am Millerntor bleiben werden: „Wir werden deutlich gewinnen.“ Für Schmidt besitzt dies keine allzu große Bewandtnis, denn er setzt auf die großen Qualitäten seiner Mannschaft: „Das ist mir alles egal. Für mich zählt nur, dass wir in jedem Spiel an unsere Grenze gehen. Mit Schönspielerei kommen wir nicht weit.“

Sämtliche Wunschspieler sind geholt worden

Im November 2012 hat der ehemalige Nachwuchstrainer bei
1860 das Profiteam übernommen und hat die Mannschaft nun nach seinen Vorstellungen umbauen könne. Sämtliche Wunschspieler konnten zu den „Blauen“ gelockt werden. Dies hat er wohlwollend registriert: „Die Neuzugänge waren früh da, ich konnte vom ersten Tag der Vorbereitung an mit dem neuen Team arbeiten.“

„Ein knallharter Konkurrenzkampf, und das ist auch gut so“

Besonders im Angriff ist die Auswahl besonders reichhaltig. So stehen mit Benny Lauth (31), Stephan Hain (24), Rob Friend (32) und Bobby Wood (20) gleich vier Klasse-Stürmer zur Verfügung. Den Cheftrainer wird es durchaus freuen, wie er gegenüber der „Bild-Zeitung“ deutlich gemacht hat: „Ein knallharter Konkurrenzkampf, und das ist auch gut so.“ Die Personalie Benny Lauth hat im Verein für extrem kontroverse Diskussionen geführt, weil der Publikumsliebling immerhin 60 Treffer für die Sechziger in der 2. Bundesliga erzielen konnte. Klar scheint nun zu sein, dass nach seinem Muskelfaserriss im linken Oberschenkel Sebastian Hertner nicht mit von der Partie sein wird, während Christopher Schindler auf der linken Verteidigerposition agieren wird.


Informationen
Quelle: bild.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: 1860 München, St. Pauli, Benny Lauth, Stephan Hain, Rob Friend, Bobby Wood
Datum: 19.07.2013 11:39 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-1860-muenchen-will-den-auftaktsieg-auf-st--pauli-6502.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige