Cherusker Bock Daniel exklusiv: „Der FC und ich haben schon eine lange Beziehung“


Cherusker Bock Daniel exklusiv: „Der FC und ich haben schon eine lange Beziehung“
Bild: dfb.de
Interview mit 1. FC Köln-Fan Daniel über seine Leidenschaft zum Verein. Der 35-jährige Rap-Dozent ist im Detmolder Köln-Fanklub „Cherusker Böcke“ als emsiger Fan unterwegs und opfert viel Zeit und Herzblut für die zur Fahrstuhlmannschaft entwickelte Mannschaft.

2.liga.com: Erzähle uns bitte, wie du Anhänger diesen ganz besonderen Vereins geworden bist?

Mein Opa hat mich damals immer mit zu den Spielen von Bayer Uerdingen genommen. Naja nun mag man ja eigentlich denken, warum ist er dann nicht Uerdingen Fan geworden? Ich war damals 6 und hatte noch keinen wirklichen Plan von Fußball. Für mich war es super, dass ich selber in einem Verein gespielt habe und war da eigentlich auch immer neutral was die Vereine betroffen hat. Dann aber so mit 10 oder 11 habe ich mich mit meinem damaligen besten Freund dazu entschlossen das wir den FC eigentlich am geilsten finden. Wir beschlossen also zu einem Heimspiel zu fahren. Ich danke meinen Eltern bisher noch dafür, dass sie uns haben fahren lassen. So sind wir beiden vorpupertären Kids dann zum Spiel gegen Bayern München gefahren. Von da an hatte ich die rot-weiße Brille auf. Es gab für mich nichts besseres als ins Müngersdorfer Stadion zu fahren um meinen Club anzufeuern. Das war damals ein Gefühl von Freiheit. Wir machten uns unsere eigenen Kutten mit Aufnähern, nähten uns übertrieben große Fahnen und feierten so viele Heimspiele ab wie es nur ging. Liebe wechst mit den Jahren. So ist es auch mit mir und dem FC. Ich hatte dann so mit 15 Jahren drei Nebenjobs, um mir mein Hobby FC zu finanzieren. Naja und was soll man sagen. Der FC und ich haben schon lange eine Beziehung. Wir gehen durch dick und dünn.

2.liga.com: Was war das emotionalste Erlebnis, was du mit diesem Verein jemals erleben durftest?

Das emotionalste Erlebnis? Da gab es viele. Aber die hatten nichts mit Pokalen oder so zu tuhen. Ich wurde in der glorreichen Zeit des FC geboren. Danach war eigentlich nicht viel mit Titeln. Das war mir aber immer egal. Der Zusammenhalt der Fans und die Liebe zum Verein sind für mich emotional genug. Ich hab schon mit dem FC geweint und gelacht, hatte mehrere Wochen schlechte Laune wenn wir mal wieder nicht gewonnen haben oder war wochenlang wie in einem Rausch weil es einfach gut lief. Emotional ist es für mich immer. Mal mehr mal weniger.


2.liga.com: Wie siehts mit deinem Freundeskreis aus? Viele Gleichgesinnte?

Nur die Jungs von den Cherusker Böcken. Ansonsten kenne ich nur Bayern- und Dortmund Fans. Warum auch immer. Mir egal. Soll jeder Fan sein von was er will. Meine Frau zum Beispiel ist Bayern Fan. Wir reden nicht viel über Fußball. Ist auch besser so.

2.liga.com: Wie würdest du damit umgehen, wenn dein Kind Fan von den „Ponys“ aus Mö
nchengladbach werden würde?


Schwer zu sagen. Ich glaub das wäre mir egal. Mir ist wichtig das meine Kids gute Menschen werden.

2.liga.com: Was macht dich so optimistisch, dass Köln in der kommenden Saison erstklassig ist?

Scheiß Presse. Habe ich nie gesagt. Nee Spaß! Ich sag immer...Abwarten und nach dem 10.Spieltag sprechen wir uns wieder. Dann bin ich entweder optimistisch oder nicht. Et kütt wie et kütt.

2.liga.com: Wo siehst du die Stärken und Schwächen in der Mannschaft?

Nach dem Umbruch der längst nötig war sehe ich insbesondere Potential in der Hungrigkeit der recht jungen Mannschaft. Die Jungs müssen Gras fressen und alles für den FC geben. Schwächen sehe ich weiterhin in der Chancenauswertung. Die Mannschaft muss lernen das man mit einer 1:0 Führung das Spiel noch nicht gewonnen hat und nachlegen.


2.liga.com: Welche Verbesserungsmöglichkeiten siehst du beim Verein?

Insbesondere hoffe ich das in Zukunft keine Spieler mehr für nichts oder einen Apfel und ein Ei in andere Mannschaften wechseln dürfen. Diese „Gutmenschmentalität“ wird abgelegt hoffe ich. So kommen wir nicht aus den Schulden raus. Rein wirtschaftlich muss der FC sich auf längere Zeit erholen um weitere gute Spieler auch zu halten oder neu zu verpflichten. Die Infrastruktur rund um den FC ist ja eigentlich gut. Also sollten man auch lernen diese noch besser zu nutzen. Ich bin aber der Hoffnung das wir nun in der oberen Vereinsetage recht gute Leute sitzen haben die auch wirtschaftlich denken.


2.liga.com: Was macht für dich dieses ganz spezielle FC-Gefühl aus? Warum ist der Verein einzigartig?

Es ist die Mischung die es ausmacht. Die Stadt Köln an sich ist ja schon mit die schönste in Deutschland. Diese super coole Mentalität der meisten FC Fans und die Stimmung bei jedem Spiel ist absolut Top. Effzeh en leeve lang!


2.liga.com: Wen siehst du als härteste Aufstiegskonkurrenz?

K`lautern und D-Dorf. Es kann aber auch noch ein Underdog werden der oben mitspielen wird. Vielleicht ein Verein aus dem Osten?


2.liga.com: Wie bewertest du allgemein die Qualität in der 2. Bundesliga?

Die Qualität des deutschen Fußball war schon immer hoch. Egal ob erste oder zweite Liga. Persönlich mag ich den Fußball in der Zweiten. Fühlt sich im Moment für mich ehrlicher an.....als der in der Ersten. Das wird sich nach dem Aufstieg (diese Saison oder halt in ein paar Jahren) aber bestimmt wieder ändern.


Informationen
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: 1. FC Köln, 1. FC Kaiserslautern, Fortuna Düsseldorf
Datum: 31.07.2013 16:40 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-cherusker-bock-daniel-exklusiv--„der-fc-und-ich-haben-schon-eine-lange-beziehung“-6701.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige