Darmstadt verpasst Heimsieg im Aufsteigerduell


Darmstadt verpasst Heimsieg im Aufsteigerduell
Der SV Darmstadt 98 hat im Aufsteigerduell gegen den 1. FC Heidenheim den erhofften Heimsieg verpasst. Die Führung durch Dominik Stroh-Engel mit dem verwandelten Foulelfmeter in der 64. Spielminute glich Heidenheims-Niederlechner 13 Minuten später zum Ausgleichstreffer aus. Mit 50 Punkten stehen die Schuster-Schützlinge auf Relegationsplatz drei. Die Reaktionen zur Partie haben wir hier.

SV Darmstadt 98

Dirk Schuster:
Ich sehe das wie mein Kollege - ein verdienter Punkt für beide Teams. Die Mannschaften haben sich heute weitestgehend neutralisiert. Wir haben auch etwas das Risiko gescheut, da wir die Konterstärke der Heidenheimer kannten. Wenn man mit einem Elfmeter in Führung geht und dann in Überzahl weiterspielen darf, kann man auch durchaus gewinnen. Aber im Fußball ist es oft so, dass sich die Mannschaft in Überzahl schwerer tut. Wie nehmen das Positive mit, wir haben die 50-Punkte-Marke geknackt, das wollten wir heute unbedingt erreichen.

Christian Mathenia:
Heidenheim war der erwartet schwere Gegner. Ich denke, beide Teams sind sich auf Augenhöhe begegnet. Der Punkt geht in Ordnung für beide. Wir haben beim Gegentreffer einfach nicht gut aufgepasst, waren unsortiert. Der Stürmer macht das dann auch sehr gut.

Hanno Behrens:
Wir haben alles versucht heute und uns voll reingehauen. Das Gegentor ist bitter, denn wir haben eigentlich sonst nichts zugelassen. Die einzige Chance war drin, nach dem Dreierwechsel waren wir möglicherweise etwas ungeordnet. Dennoch sind wir weiter voll mit dabei. Wir haben keinen Druck und versuchen einfach, weiter mitzumischen.

Marcel Heller:
Kämpferisch war die Mannschaft heute wieder klasse, alle haben sich reingehauen. Der Gegner stand gut, da war es spielerisch schwer, Lösungen zu finden. Wir haben jetzt 50 Punkte, das ist ein gutes Gefühl. Vor der Saison war das nicht zu erwarten, darauf sind wir stolz.

Aytac Sulu:
Der Ausgleich war schade und eigentlich auch unnötig. Aber letztlich haben wir einen Punkt gewonnen,
den man einfach mitnehmen muss. Heidenheim stand extrem tief, in der Startaufstellung waren fast nur Defensivspieler, viele davon richtig groß. Da war ein Kampfspiel vorprogrammiert. Das haben wir angenommen, aber spielerisch ist dann eben schwer, wenn zwei stabile Teams aufeinandertreffen. Hier wollte heute keiner verlieren, das hat man besonders zu Beginn gemerkt. Defensiv waren wir nur beim Tor zu vorsichtig. Da wollten wir keinen Elfmeter riskieren, vielleicht muss man da energischer den Spieler bearbeiten.

Dominik Stroh-Engel:
Zimbo kennt mich extrem gut – da gab es nur eine Möglichkeit: Augen zu und durch. Für mich ist es immer am wichtigsten, gut für das Team zu arbeiten. Aber ich muss schon zugeben, dass mir ein Stein vom Herzen gefallen ist, dass es jetzt wieder mit einem Treffer geklappt hat.


1. FC Heidenheim

Frank Schmidt (Cheftrainer 1. FC Heidenheim):
Wir haben heute ein erwartet intensives und sehr enges Spiel gesehen. Wir hatten einen etwas anderen Ansatz gewählt als sonst: Wir wollten in der Defensive unbedingt gut stehen und den Gegner zu wenig Chancen kommen lassen. Das ist uns aus dem Spiel sehr gut gelungen, dann hat ein Standard zur Führung geführt. Man hat im Anschluss den Glauben und Willen meiner Mannschaft gesehen. Wir hatten drei Spieler, die normal gesetzt sind, in der Hinterhand, um nochmal Druck machen zu können. Wir waren sehr diszipliniert und bereit, jeden Zweikampf anzunehmen, das ist hier in Darmstadt Grundvoraussetzung. Wir sind glücklich, noch das Tor gemacht zu haben und den Punkt mitzunehmen, der unter dem Strich auch verdient ist.


Informationen
Quelle: sv98.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: SV Darmstadt 98, 1. FC Heidenheim, Frank Schmidt, Dirk Schuster,
Datum: 22.04.2015 13:01 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-darmstadt-verpasst-heimsieg-im-aufsteigerduell-20035.html
RSS Feed
Vorheriger Artikel:
» Aue mit wichtigen Heimerfolg
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige