Kritik beim FSV Frankfurt nach 0:3-Schlappe in Aalen


Kritik beim FSV Frankfurt nach 0:3-Schlappe in Aalen
Bild: dfb.de
"Wir sind selbst unzufrieden, das kann nicht unser Standard sein. Wir sind etwas kopflos angerannt.", sagte FSV Kapitän Björn Schlicke.

Es hagelte Kritik der sportlichen Führung nach dem Gastauftritt bei Aufsteiger Aalen (0:3).

Uwe Stöver, Geschäftsührer Sport bemängelte zum Beispiel, dass dem FSV die letzten 10 Prozent fehlten.

Björn Schlicke sagte aber auch, dass es nicht am Eisatzwillen lag. Auch der gute Saisonstart mit 14 Punkten aus 6 Spielen hat die Frankfurter nicht überheblich werden lassen, "auch wenn das für die Öffentlichkeit vielleicht am naheliegendsten klingt." Es sei sowieso nur Träumerei, wenn man den FSV zu den Aufstiegskandidaten zählen würde, meinte der Kapitän weiter.

Allerdings ist das Team von Benno Möhlmann ist am kommenden Freitag gegen den SC Paderborn auf Wiedergutmachung aus. Allerdings muss der 58 Jahre alte Trainer seine Startformation etwas verändern, da der routinierte Verteidiger Gledson mit Problemen am Meniskus zu kämpfen hat, ebenso wie Spielmacher Zafer Yelen. Dieser leidet
unter Sprunggelenksbeschwerden. Beide liefen zwar gegen Aalen auf, ermöglicht wurde dies allerdings nur durch schmerzstillende Mittel.

Die Probleme der Stammspieler beruhen auf alten Verletzung, durch welche die beiden lange nicht einsatzfähig gewesen sind. Ein Einsatz der beiden am kommenden Freitag birgt einfach zu viel Risiko.

Eine Option für Yelen dürfte der 21 Jahre alte Yannick Stark sein. Der Defensivmann Gledson wird voraussichtlich durch Tim Heubach ersetzt.

Außerdem müssen die beiden Youngster, der 17 Jahre junge Emre Nefiz und der nur ein Jahr ältere Ahmed Azaouagh pausieren, da beide angeschlagen sind.

Es gibt allerdings auch positives aus der FSV-Krankenstation zu vermelden.

Matthew Leckie, der 21 Jahre alte Stürmer, ist nach seinen Hüftproblemen ebenso wie Verteidiger Anthony Jung nach seinem Hüftbeugereinsriss wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.


Informationen
Quelle: kicker.de
Autor: Johann Sebastian Künzig
Schlagworte: FSV Frankfurt, Benno Möhlmann, Emre Nefiz, Ahmed Azaouagh, Gledson, Aalen, Uwe Stöver, Björn Schlicke
Datum: 04.10.2012 12:01 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-kritik-beim-fsv-frankfurt-nach-0-3-schlappe-in-aalen-2384.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige