RB Leipzig entführt die Punkte aus Bochum


RB Leipzig entführt die Punkte aus Bochum
Der VfL Bochum hat sein Heimspiel gegen RB Leipzig mit 1:2 verloren. Während die Ruhrpottkicker auf einem Tabellenplatz im Mittelfeld des deutschen Fußball-Unterhauses verbleiben, können die Leipziger wieder etwas Tuchfühlung zur Tabellenspitze aufnehmen. Bis zum Relegationsplatz drei sind es nur sechs Punkte Rückstand. Hier sind die Stimmen.

VfL Bochum

Gertjan Verbeek (Cheftrainer VfL Bochum 1848): Zu Beginn mussten wir etwas anders spielen, als wir uns das vorgenommen haben. Leipzig hat uns sehr stark unter Druck gesetzt. In dieser Phase haben wir auch das Gegentor hergeschenkt. Wir sind erst nach 30 Minuten in unseren Rhythmus gekommen und haben dann auch Torchancen kreiert. Nach der Halbzeit war es besser, der Ausgleich war verdient. Wäre nicht sofort das 1:2 gefallen, hätten wir sicherlich Chancen gehabt, dieses Spiel auch noch zu gewinnen. Mit zehn Mann war es aber schwer, trotzdem hatten wir auch dann noch unsere Möglichkeiten. Schade, dass es nicht gereicht, hier heute Punkte zu holen.“

Thomas Eisfeld (VfL Bochum 1848): Wir haben heute nicht gut angefangen, uns dann allerdings gut in die Partie reingekämpft. Der Freistoß war hat uns dann wieder zurückgeworfen, das war sehr bitter. Nach zwei Niederlagen wollen wir nun in München gewinnen und uns mit drei Punkten zurückmelden.

Patrick Fabian (Kapitän VfL Bochum 1848): Leipzig hat zu Beginn sehr viel Druck ausgeübt, während wir es nicht geschafft haben, uns zu befreien. Das war keine gute Halbzeit von uns. In der zweiten Halbzeit haben wir uns in allen Belangen gesteigert und folgerichtig den Ausgleich erz
ielt. Vor dem Freistoß zum 1:2 spiele ich ganz klar den Ball, somit kann ich den Pfiff des Schiedsrichters absolut nicht nachvollziehen. Unterm Strich müssen wir unseren Weg weitergehen und trotzdem selbstbewusst nach München fahren.

Felix Bastians (VfL Bochum 1848): Aus dem Spiel heraus haben wir heute sehr wenig zugelassen, wir hatten auch genug Chancen, um das Spiel für uns zu entscheiden. Doch in den entscheidenden Situationen hat es heute einfach nicht richtig gepasst. Deswegen haben wir heute auch nicht unverdient verloren.


RB Leipzig

Achim Beierlorzer (Cheftrainer RB Leipzig): Wir haben uns für dieses Auswärtsspiel viel vorgenommen, gerade weil wir die letzten Partien in fremden Stadien nicht immer positiv gestalten konnten. Von Anfang an haben wir viel investiert, um den VfL zu einem Spiel mit langen Bällen zu zwingen. Mit unseren Ballgewinnen konnten wir gerade zu Beginn oft gefährlich vor das Tor kommen. Schade, dass wir zur Pause nur 1:0 geführt haben. Dadurch war das Spiel offen und immer, wenn der VfL die Schnittstellen gefunden hat, wurde es gefährlich. Nach dem Fehler vor dem 1:1 war es umso schöner, den verdienten Sieg per Freistoß zu holen. Es war aber ein hartes Stück Arbeit, hier zu gewinnen.


Informationen
Quelle: vfl-bochum.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: VfL Bochum, RB Leipzig, Achim Beierlorzer, Patrick Fabian, Bastians, Thomas Eisfeld, Gertjan Verbeek
Datum: 14.04.2015 21:07 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-rb-leipzig-entfuehrt-die-punkte-aus-bochum-19891.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige