RB Leipzigs-Compper: "Wir denken von Spiel zu Spiel"


RB Leipzig ist aktuell der Verein, der am stärksten im deutschen Fußball polarisiert. Sportlich hat der Zweitliga-Aufsteiger, der den direkten Durchmarsch von der Regionalliga Nordost in die 2. Fußball-Bundesliga schaffen konnte, bisher starke Leistungen demonstrieren können. In der Liga steht man nach einem torlosen Remis gegen den VfR Aalen zum Auftakt und einem überzeugenden 3:0-Auswärtssieg beim TSV 1860 München noch ohne Niederlage und Gegentor da. Zuletzt zog man durch einen 2:1-Sieg über den Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn 07 in die zweite Runde des DFB-Pokals ein. Vom AC Florenz ist der einmalige DFB-Auswahlspieler Marvin Compper zu Rasen Ballsport Leipzig gewechselt und hat im Gespräch mit 2-liga.com-Reporter Henning Klefisch berichten können, warum er sich für diesen Wechsel entschieden hat und was die großen Unterschiede ausmachen.

Klefisch: Wie hast du dich die ersten Wochen bei deinem neuen Verein einleben können?
Compper: „Ich habe mich ganz gut einleben können. Die ersten zwei Wochen habe ich enorm an meiner Fitness gearbeitet. Den Rückstand konnte ich nun wieder aufholen. Ich hoffe, dass ich schnell wieder hineinkommen kann, um mich für Spielzeit zu bewerben.“

Klefisch: Was sind die entscheidenden Gründe für deinen Wechsel von Florenz nach Leipzig gewesen?
Compper: „Natürlich war es die Ambition, die dieser Verein hatte. Dazu kam noch die Situation, in der ich mich befunden hatte. Es gab auch Gespräche mit anderen Vereinen, aber RB Leipzig war für mich einfach am Interessantesten. Ich bin ein Typ, der an von einer Sache zu 100 Prozent überzeugt sein muss. Zu einem Verein für ein bis zwei Jahre zu wechseln, wollte ich nicht. Hier gab es die Möglichkeit, dass ich einen langfristigen Vertrag mit großen Zielen zu unterschreiben. Zudem konnte ich dabei helfen, dass RB Leipzig weiter nach vorne kommt. Ich hoffe, dass ich meinen Teil dazu beitragen kann."

Klefisch: Wie wichtig war der Faktor Ralf Rangnick, der bekanntlich bei der TSG 1899 Hoffenheim Trainer von dir gewesen ist?
Compper: „Sicherlich war der Faktor Ralf Rangnick wichtig, aber letztlich ist meine Haupt-Ansprechperson Alexander Zorniger. Aus der Vergangenheit habe ich ihn gekannt. Die Kontaktaufnahme fand durch
Ralf Rangnick statt. Dieses Gespräch hat sicherlich eine wichtige Rolle gespielt. Entscheidender ist jedoch, dass ich mit Alexander Zorniger gut klarkomme.“

Klefisch: Kannst du bitte die Unterschiede zwischen dem Fußball in Italien und Deutschland beschreiben?
Compper: „Diese wurde mir schon häufiger gestellt. Es ist wirklich schwer das zu vergleichen. Es wird ein anderer Fußball gespielt. In Deutschland ist der Fußball definitiv intensiver und physischer und aggressiver. In Italien wird mehr mit der Taktik gespielt. Es wird abwartender gespielt. Die Begeisterung für den Fußball ist in Deutschland definitiv größer. Die Zuschauerzahlen sind nicht nur wegen der höheren Eintrittspreise in Italien deutlich geringer als in Deutschland.“

Klefisch: Wie würdest du das Niveau der diesjährigen 2. Bundesliga beschreiben?
Compper: „Das kann man immer erst am Ende der Saison beurteilen. Wenn die Saison gespielt war. Es gab sicherlich schon einige Spiel auf hohem Niveau. Wenn wir unsere beste Leistung Woche für Woche abrufen, haben wir sicherlich auch die Chance zu bestehen. Wir wollen immer von Spiel zu Spiel denken. Wenn man Punkte sammelt, muss man sehen, wo man im Endeffekt steht. Für uns als junge Mannschaft ist es wichtig, dass wir unseren Weg so weiter gehen, den die Mannschaft schon begonnen hat und uns Woche für Woche weiter entwickeln.“


Informationen
Quelle: Klefisch-Exklusiv
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: RB Leipzig, Marvin Compper, 2. Bundesliga, AC Florenz
Datum: 21.08.2014 17:54 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-rb-leipzigs-compper---wir-denken-von-spiel-zu-spiel-14868.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige