1860 München: Daniel Adlung soll den Torfluch in der Allianz-Arena beseitigen


1860 München: Daniel Adlung soll den Torfluch in der Allianz-Arena beseitigen
Daniel Adlung muss schon etwas länger zurückdenken, um sich an seinen letzten Treffer in der Allianz-Arena zurückzuerinnern. Dieser liegt bereits mehr als ein Jahr zurück. Damals traf er zum 2:1-Heimsieg gegen Arminia Bielefeld am 19. April 2014. Nun fordert auch „Löwen“-Coach Torsten Fröhling einen Treffer des 27-Jährigen, der im bisherigen Saisonverlauf vier Tore und acht Assists beigesteuert hat. Im morgigen Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin hofft der Coach, dass der Arena-Fluch beim Offensivmann endlich platzen wird.

„Ich erwarte, dass es richtig kracht“

Gegenüber der „Bild-Zeitung“ hat Coach Fröhling nun mitgeteilt: „Daniel, ich will ein Tor von Dir!“Auswärts spielt er vor dem gegnerischen Tor etwas befreiter auf und hat erst im jüngsten Gastspiel bei Fortuna Düsseldorf beim 1:1-Unentschieden getroffen. Der Offensivmann weiß einfach nicht, was der Grund sein könnte: „Wenn ich wüsste, woran es daheim liegt, würde ich es sofort abstellen.“ Die Ansage des Trainers motiviert ihn eher: „Wenn der Trainer das so konkret fordert, spornt mich das noch mehr an. Ein Sieg ist Pflicht, wer schließlich trifft, ist egal. Aber ich nehme mir fest vor, noch öfter vorm Tor aufzutauchen,“ so hat er verraten können. Mut macht dabei sicherlich auch die persönliche Bilanz von Daniel Adlung gegen Union Berlin, wo er in vier der letzten sechs Partien treffen konnt
e. Dazu haben die Hauptstadtkicker in fünf Spielen noch nie einen Punkt mitnehmen können. Fröhling erwartet eine hitzige und intensive Partie: „Ich erwarte, dass es so richtig kracht. Wir müssen immer einen Schritt mehr machen als Berlin.“ Dabei vertraut er auch den Fähigkeiten des ehemaligen Bundesliga-Spielers: „Daniel kommt mit Druck gut klar, und genau solche Männer brauchen wir jetzt,“ liefert er sogleich eine Begründung für sein Vertrauen. Gegen die Unioner hoffen die Löwen auf den so dringend benötigten Heimdreier. Zugleich könnten die Münchener an diesem Spieltag bei einem Heimsieg der große Gewinner sein, da die direkte Abstiegskonkurrenz auch Aue, Aalen, St. Pauli und Fürth allesamt Duelle gegen leistungsmäßig stärkere Konkurrenten haben. Vielleicht hilft bei der Mission „Klassenerhalt“ nun endlich auch ein Adlung-Treffer.


Informationen
Quelle: bild.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: Daniel Adlung, TSV 1860 München, 2. Bundesliga,
Datum: 02.05.2015 13:09 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-1860-muenchen--daniel-adlung-soll-den-torfluch-in-der-allianz-arena-beseitigen-20237.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige