1860 München: Kehrt Rankovic in die Heimat zurück?


1860 München: Kehrt Rankovic in die Heimat zurück?
Durch die dramatischen Relegationsspiele hat der TSV 1860 München erst relativ spät Klarheit besessen. Klarheit über den Verbleib in der 2. Fußball-Bundesliga. Bisher konnte mit Milos Degenek vom VfB Stuttgart II erst ein neuer Spieler verpflichtet werden. Nun kommt etwas Schwung in die Transferbemühungen der Sechziger.

„1860 wäre eine gute Option für den Jungen“

Für den 22-jährigen Vladimir Rankovic etwa könnte es zu einer Rückkehr nach München kommen. Der dynamische rechte Verteidiger könnte vom Bundesligisten Hannover 96 zu den Löwen wechseln. Ein Blick in die Vergangenheit belegt, dass er beim Erzrivalen und Rekordmeister FC Bayern München die Jugendabteilung durchlaufen hat und bei Coach Pep Guardiola sogar einige Trainingseinheiten bestreiten durfte. Im letzten Jahr ist er nach Hannover gewechselt, wo er allerdings den Durchbruch nicht schaffen k
onnte. Zwecks mehr Spielpraxis ist er zur abgelaufenen Rückrunde zum Zweitligisten FC Erzgebirge Aue transferiert worden, wo er immerhin elf Partien bestritt. Bei den 96ern ist er mit einem Vertrag bis zum 30. Juni 2017 ausgestattet worden. Die Perspektive auf Spielzeit ist dort nicht gerade exorbitant, weshalb er nun einen Wechsel anstrebt. Es scheint auf den Schritt an die Grünwalder Straße hinauszulaufen, wie auch Hannover-Sportdirektor Dirk Dufner gegenüber der "Bild-Zeitung" andeuten konnte: „1860 wäre eine gute Option für den Jungen.“


Informationen
Quelle: bild.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: Vladimir Rankovic, Hannover 96, TSV 1860 München
Datum: 02.07.2015 10:58 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-1860-muenchen--kehrt-rankovic-in-die-heimat-zurueck--21261.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige