Aue landet wichtigen Sieg bei 1860 München


Aue landet wichtigen Sieg bei 1860 München
Einen ganz wichtigen Auswärtssieg hat der FC Erzgebirge Aue eingefahren. Beim direkten Abstiegskonkurrenten TSV 1860 München entführten die Sachsen vor 20.300 Zuschauern die drei Punkte. Bereits nach fünf Spielminuten fiel der Siegtreffer durch Kortzorg. Trotz dieses Sieges bleiben die Erzgebirgler mit 25 Punkten auf einem direkten Abstiegsplatz. Der FC St. Pauli hat sich aufgrund des um zwei Toren besseren Torverhältnisses an den Veilchen vorbeigeschoben. Die Stimmen zum Spiel haben wir für euch gesammelt.

TSV 1860 München

Torsten Fröhling „Das war die beste Leistung unter meiner Leitung. Darauf können wir aufbauen. Wir haben uns viele Chancen erspielt. Aber leider hat uns die letzte Konsequenz im Abschluss gefehlt. Ich bedauere auch, dass wir unsere drei hundertprozentigen Chancen durch Korbinian Vollmann, Rodri und Daniel Adlung nicht nutzen konnten. Nun gilt es, unsere Qualität in die letzten sieben Spiele mitzunehmen und die Fehler zu minimieren."

Daniel Adlung: „So ein Spiel wie heute musst du nicht verlieren Wir haben gut Fußball gespielt, Chancen kreiert, aber keine Tore geschossen", sprach er das Manko im Löwen-Spiel an. „Wir müssen uns einfach für den Aufwand belohnen und den Dreier einfahren. Aue schießt zweimal aufs Tor und gewinnt das Spiel. Die Moral stimmt. Nach wie vor haben wir es in der eigenen Hand, deshalb werden wir nicht aufstecken."

1860-Kapitän Christopher Schindler: „Wir sind enttäuscht, auch ein bisschen fassungslos, dass wir dieses Spiel verloren haben. Die Brisanz war jedem klar. Deshalb durften wir eigentlich nicht verlieren. Wir hatten noch genügend Zeit, haben gefühlt zehn Mal in aussichtsreicher Position abgeschlossen. Wir haben uns zwar viele Torchancen herausgespielt, aber am Schluss ist das scheißegal, weil Aue die Punkte hat. Ich weigere
mich, die Situation zu negativ zu sehen. Wir müssen die Enttäuschung möglichst schnell abhaken und den Kopf hochnehmen. Nächste Woche sind wieder drei Punkte zu vergeben!"

Vitus Eicher. „Wir waren super im Spiel, hatten zwei, drei Chancen, bekommen dann das blöde Gegentor. Trotzdem waren wir klar die bessere Mannschaft, hatten Torchancen ohne Ende. Ich bin absolut enttäuscht und niedergeschlagen über das Ergebnis. Wir tun uns schwer tun gegen Mannschaften, gegen die wir eigentlich gewinnen müssten. Deshalb ist es vielleicht gut, dass wir jetzt gegen Gegner spielen, wo wir Außenseiter sind."

FC Erzgebirge Aue

Aues Trainer Tommy Stipic: „Wir wussten, dass uns hier ein intensives Spiel erwartet und Sechzig keine Ostergeschenke verteilen wird. Wir haben uns in der Länderspielpause intensiv auf dieses Spiel vorbereitet. Zwar hatten wir weniger Torschüsse, weniger Ballbesitz und weniger Chancen. Aber wir sind als Team aufgetreten und haben den Gegner bekämpft. Das war der Schlüssel zum Erfolg. Gegen die qualitativ gut besetzte Offensive der Löwen hat meine Mannschaft aufopferungsvoll verteidigt. Wir konnten immer wieder Nadelstiche setzen. Leider hätten wir in drei, vier Sequenzen mehr draus machen müssen. Ich wünsche uns und Sechzig, dass wir gemeinsam die Liga halten".


Informationen
Quelle: tsv1860.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: TSV 1860 München, Erzgebirge Aue, Tommy Stipic, Torsten Fröhling, Daniel Adlung, Christopher Schindler, Vitus Eicher
Datum: 07.04.2015 11:10 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-aue-landet-wichtigen-sieg-bei-1860-muenchen-19723.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige