Aues Bobby Wood hofft auf persönliches Hollywood


Aues Bobby Wood hofft auf persönliches Hollywood
Ausgerechnet vor dem so wichtigen Spiel bei seinem Ex-Verein TSV 1860 München steht Bobby Wood wieder im Kader von Erzgebirge Aue. Am morgigen Sonntag ab 13.30 Uhrgilt es für den 22-jährigen US-Nationalspieler und seine Kollegen. Mit einem Sieg will man den Sprung auf den Relegationsrang schaffen und zugleich die „Löwen“ tiefer in den Abstiegsstrudel reinreißen.

Wood zuletzt mit Verletzungspause

Anfang des Jahres ist der Angreifer von München nach Aue gewechselt, um zu mehr Spielzeit kommen zu können. Bereits am 20. Februar hat er sich bei der 0:1-Auswärtsniederlage in Darmstadt einen Innenbandriss im rechten Knie zugezogen. Mit einer zweimonatigen Pause ist beim gebürtigen Hawaianer spekuliert worden. Sein Heilfleisch war offensichtlich ansprechend, denn seine Rückkehr in den Trainingsbetrieb hat er bereits feiern können. Einige zweifelten an der Wettbewerbsfähigkeit von Wood, als sie ihn früher vom Spielfeld gehen sahen. Wood kann jedoch allzu schnell beschwichtigen: „Das war eine Vorsichtsmaßnahme. Der Boden war viel zu glatt.“

„Wenn ich nur eine Minute spiele, ich gebe Gas“

Voller Motivation zeigt sich der junge Angreifer: „Ich fühle mich gut, habe keine Schmerzen. Und wenn ich nur eine Minute spiele, ich gebe Gas.“ Zweimal ist Wood bei den Erzgebirglern als Torschütze in Erscheinung getreten. Nicht glücklich endete seine Zeit bei den „Löwen“, wo er seit der 12. Runde nur noch im U21-Team mittrainieren durfte. So soll bekannt geworden sein, da er mit dem mittlerweile freigestellten Assistenztrainer Filip Tapalovic mächtig Krach gehabt haben soll.

Sieg soll für „Luft im Abstiegskampf so
rgen“


Seine Bedeutung für die Sachsen ist gewaltig, wie auch die Tatsache demonstriert, dass die „Veilchen“ seit seiner Verletzungspause nicht mehr das gegnerische Gehäuse treffen konnten. Der gegnerische Trainer Torsten Fröhling scheint nicht wirklich ein Interesse an einer möglichen Rückkehr von Bobby Wood zu bestehen. Für ihn ist die Tatsache viel entscheidender, dass seine Kicker mit einem dreifachen Punktgewinn den Vorsprung auf Aue auf sieben Punkte erhöhen könnten: „Für mich ist nicht entscheidend, ob er spielt. Das Entscheidende ist die Tabellensituation. Mit einem Sieg könnten wir uns ein bisschen Luft verschaffen,“ so hofft er gegenüber der „Bild-Zeitung.“ Wood kennt keine „alte Liebe“ und will alles dafür tun, dass sein aktueller Verein aus Aue auch in der kommenden Spielzeit noch zweitklassig ist: „Ich schaue nur auf Aue. Ich will mit Aue die Liga halten. Alles andere interessiert mich nicht.“ Ähnliche Gedankengänge dürfte gewiss auch Sebastian Hertner besitzen, der ebenfalls eine Vergangenheit bei den Sechzigern besitzt und ebenfalls einen Auswärtssieg beim TSV 1860 München anstrebt. Vielleicht gelingt ausgerechnet Bobby Wood der entscheidende Treffer zum Auswärtssieg, was für ihn ein persönliches Hollywood darstellen würde.


Informationen
Quelle: bild.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: Bobby Wood, Erzgebirge Aue,
Datum: 04.04.2015 19:35 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-aues-bobby-wood-hofft-auf-persoenliches-hollywood-19661.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige