Bochums-Bastian hat den Aufstieg noch nicht abgeschrieben


Bochums-Bastian hat den Aufstieg noch nicht abgeschrieben
Grundsätzlich gilt die Tatsache, dass der Jäger immer gewisse Vorteile besitzt. Auch Radfahrer, die aus dem Windschatten kommen, können dies stolz von sich behaupten. Übertragen auf die 2. Fußball-Bundesliga gilt dies auch für die Verfolger im Aufstiegskampf, die aktuell noch niemand wirklich auf der Rechnung hat, aber dennoch noch Restchancen besitzen. Der VfL Bochum ist solch ein Kandidat, der nicht gänzlich ohne Ambitionen den restlichen Saisonverlauf angeht. Mit einem Sieg beim Tabellendritten SV Darmstadt 98 könnte die Wahrscheinlichkeit für ein Mitmischen im Aufstiegsrennen weiter steigen.

Mit Siegesserie Tuchfühlung zu den Aufstiegsrängen

Zehn satte Punkte sind die Bochumer aktuell vom so starken Aufsteiger aus Südhessen entfernt. Schon ein Remis wäre zu wenig, um noch einmal tatsächlich in das Aufstiegsrennen eingreifen zu können. Ein Auswärtssieg würde dagegen noch einmal etwas Bewegung in den spannenden Wettkampf bringen. Nach den Siegen gegen Heidenheim (4:1) und Nürnberg (2:1) haben sich die Ruhrpottkicker von Abstiegssorgen befreien können. Nun soll eine Siegesserie die Konkurrenz im oberen Tabellendrittel noch einmal erheblich unter Druck setzen. Mathematische Grundkenntnisse demonstriert Felix Bastians im Gespräch mit der „Bild-Zeitung“: „Die Darmstädter haben zehn Punkte mehr als wir. Sollten wir sie schlagen, können wir sie vielleicht noch abfangen.“

Hohe Motivation für Saisonfinish

Durch diese Aussagen wird schnell deutlich, dass Bastians und seine Mitspieler überhaupt nicht daran gewillt sind, dass diese Saison ohne
eine gewisse Motivation so weiterlaufen wird, denn der Außenverteidiger hofft: „Jetzt kommt‘s darauf an, sich auf seine Spiele zu konzentrieren und möglichst viel zu punkten. Mal schauen, was dann noch geht!“ Sein Coach Gertjan Verbeek freut sich spürbar über diese gehörige Portion an Motivation, wenn er berichtet: „Ich habe nichts dagegen, dass die Jungs auf Platz 3 schielen. Wenn man sich kontinuierlich entwickelt, schlägt sich das auch in der Tabelle nieder.“ Die klaren Ziele für den Saisonendspurt hat er verraten können: „Wir wollen in den restlichen Partien mehr Tore schießen, weniger kassieren, einige Klubs noch hinter uns lassen und den Zuschauern tollen Fußball bieten.“ An den folgenden Worten wird auch deutlich, dass der erfahrene Niederländer in dieser Spielzeit nicht mehr wirklich mit dem Sprung in die Beletage des deutschen Fußballs rechnet: „Nächste Saison haben wir dann hoffentlich eine Mannschaft, die um die oberen Plätze kämpft...“


Informationen
Quelle: bild.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: VfL Bochum 1846, Felix Bastians, Gertjan Verbeek.
Datum: 04.04.2015 19:37 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-bochums-bastian-hat-den-aufstieg-noch-nicht-abgeschrieben-19662.html
RSS Feed
Vorheriger Artikel:
» Behrens träumt vom Abschied
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige