FSV Frankfurt: Viel Unklarheit in Sachen Grifo


FSV Frankfurt: Viel Unklarheit in Sachen Grifo
Die Zukunft von Vincenzo Grifo ist in diesen Tagen noch völlig unklar. Bis zum 30. Juni 2015 besitzt der 22-jährige italienische U-Nationalspieler noch einen Vertrag beim FSV Vertrag. Vom Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim ist er bis zum Saisonende ausgeliehen worden. Nun gibt es wohl erste Tendenzen bezüglich seiner Zukunft.

FSV Frankfurt möchte Grifo gerne behalten

In dieser insgesamt eher mäßigen Spielzeit aus Sicht des FSV Frankfurt sticht Grifo noch als echter Farbtupfer heraus. Bei 13 Scorerpunkten hat er sieben Treffer und sechs Vorlagen beisteuern können. Trotz dieser formidablen Bilanz in der leistungsstarken zweiten Fußball-Bundesliga gibt es bislang noch keine Reaktion von Hofffenheim-Trainer Markus Gisdol. Grifo wartet schon seit geraumer Zeit auf eine Unterhaltung mit 1899-Coach Markus Gisdol: „Wenn er meint, dass es für mich nicht weitergeht, dann muss ich sehen, was ich
mache. Aber das glaube ich nicht. Ich denke, die wissen noch nicht, was mit Firmino und Volland wird.“ Ähnlich sieht dies auch FSV-Sportchef Uwe Stöver, wie er der „Bild-Zeitung“ verraten hat: „Daran hängt es wohl. Ich habe Manager Rosen gesagt, dass wir Vincenzo nächste Saison gerne noch haben würden.“ Am heutigen Tag spielt Grifo mit den Frankfurtern bei Eintracht Braunschweig und verkündet, dass von seiner Seite aus der Kontakt gesucht wird. Immerhin geht es auch um seine Zukunftsplanung: „Mein Berater fragt in den nächsten Tagen in Hoffenheim an.“


Informationen
Quelle: bild.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: Vincenzo Grifo, FSV Frankfurt, 2. Bundesliga, 1899 Hoffenheim
Datum: 02.05.2015 13:08 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-fsv-frankfurt--viel-unklarheit-in-sachen-grifo-20236.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige