Greuther Fürth: Robert Zulj scheint seine Chance nutzen zu wollen


Greuther Fürth: Robert Zulj scheint seine Chance nutzen zu wollen
Die Hoffnung ist bei der Spielvereinigung Greuther Fürth nun groß, dass vieles besser werden wird. Die Kräfte sollen gebündelt werden. Auch sportlich enttäuschende Spieler, wie etwa Robert Zulj sollen nun noch einmal eine neue Bewährungsprobe erhalten. Der 23-Jährige hat in der letzten Serie einen schweren Stand beim anspruchsvollen Fürther-Publikum genossen.

„Zulj macht einen starken Eindruck“

Oft wirkten die Auftritte des österreichischen Angreifers vielfach lustlos und ohne Fortune. Bei 30 Partien hat er mit fünf Treffern und einem Assist nur wenig positive Schlagzeilen liefern können. Die Erwartungen an Zulj waren höher als die Vorstellungen auf dem Platz. Einige vermeintliche Experten haben fest damit gerechnet, dass die Zeit vom technisch starken Kicker spätestens seit der Verpflichtung von Spielgestalter Jürgen Gjasula ablaufen wird. Der neue Trainer Stefan Ruthenbeck macht jedoch kein Geheimnis aus seiner Bewunderung für die Leistungsfähigkeit des Mitzwanzigers. Im Gespräch mit der „Bild-Zeitung“ offenbart er: „Ich bin begeistert, wie sich Robert bisher präsentiert. Er macht
einen starken Eindruck.“

„Ich brauche mich vor niemandem verstecken“

Auch der Spieler selbst hat mögliche Pläne an einen vorzeitigen Abschied aus Franken längst verworfen und freut sich auf die anstehende Zeit bei den „Kleeblättern.“ „Ich bin glücklich in Fürth, ich habe nie einen Gedanken gehabt, dass ich weg will. Ich will hier spielen, deswegen habe ich auch bis 2017 unterschrieben,“ wird er von der „Bild-Zeitung“ zitiert. Zulj weiß um seine gewaltigen Fähigkeiten und präsentiert sich gewohnt selbstbewusst: „Ich bin ein Spieler, der weiß, was er kann. Ich brauche mich vor niemandem verstecken. Ich will mich in die Mannschaft rein spielen. Wenn ich Stammspieler bin, werde ich eine gute Saison spielen.“


Informationen
Quelle: bild.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: Robert Zulj, Greuther Fürth, 2. Bundesliga, Jürgen Gjasula, Stefan Ruthenbeck
Datum: 27.06.2015 18:36 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-greuther-fuerth--robert-zulj-scheint-seine-chance-nutzen-zu-wollen-21191.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige