Jovanovic schießt Sandhausen zum Auswärtssieg in Düsseldorf


Jovanovic schießt Sandhausen zum Auswärtssieg in Düsseldorf
Der SV Sandhausen hat mit 1:0 bei Fortuna Düsseldorf gewinnen können. Den entscheidenden Treffer des Tages erzielte Ranisav Jovanovic in der 50. Spielminute. Damit traf der Angreifer ausgerechnet gegen seinen ehemaligen Verein vor 21.700 Zuschauern in der Esprit-Arena zu Düsseldorf. Wir haben die Stimmen der Beteiligten nach dem Spiel gesammelt.

Fortuna Düsseldorf

Frank Kramer, Cheftrainer: „Wir sind sehr enttäuscht, weil wir uns viel vorgenommen hatten. Die Jungs haben versucht, alles an Aufwand reinzuwerfen, was da war. Aber wir haben zusehends fußballerisch verkrampft. Uns ist die Ballsicherheit flöten gegangen, dadurch wurde der Gegner aufgebaut und es haben sich Räume für ihn ergeben. Die Mannschaft wollte dagegen angehen, aber unsere Mittel waren heute nicht gut genug. Es gilt nun, sich zu sammeln, in die Analyse zu gehen und weiter zu arbeiten. Damit man einen solchen Gegner erfolgreich bespielen kann, muss es fußballerisch wieder runder werden. Man braucht dafür fußballerische Stabilität, die hatten wir aber heute nicht.“

Karim Haggui: „Es war von Anfang an schwierig für uns, da die Sandhäuser mit acht oder neun Mann hinten drin standen. Dann bekommen wir dieses dumme Gegentor, was es noch schwieriger machte. Es war von uns kein gutes Spiel, aber wir haben bis zum Ende alles versucht. Natürlich sind wir nun enttäuscht, dass wir zuhause eine Niederlage hinnehmen müssen. Wir müssen schauen, dass wir uns stabilisieren und unten herauskämpfen.“

Julian Koch: „Es war für uns eine große Gelegenheit nachzulegen. Daher ist es ernüchternd, wie wir heute gespielt haben und jetzt ohne Punkte da zu stehen. Wir
haben Sandhausen mit unseren Fehlpässen stark gemacht. Dann haben wir uns aus der Ruhe bringen lassen und die Geduld verloren. Wir haben nun eine Woche Zeit, um das aufzuarbeiten.“

Michael Rensing: „Normalerweise halte ich diesen Ball. In der ersten Halbzeit hatte der Gegner nicht eine Torchance, wir waren aber auch nicht zwingend genug. Doch von diesem Spiel lassen wir uns nicht aus der Bahn werfen. Wir werden das nun analysieren und dann muss es weitergehen. Wir haben schon gezeigt, wozu wir in der Lage sind. Da müssen wir wieder hinkommen. Wichtig ist nun, die Ruhe zu bewahren und hart zu arbeiten.“

SV Sandhausen

Alois Schwartz, Trainer SV Sandhausen: „Es war für uns eine schwierige Aufgabe. Wir haben uns in den ersten 20 Minuten zu passiv verhalten. Der Gegner hatte viel Ballbesitz, aber wir haben dennoch nichts zugelassen. Ab der 20. Minute haben wir mutiger gespielt und mehr nach vorne gemacht. Dann hatten wir auch kleinere Möglichkeiten. Im zweiten Durchgang konnten wir ein ähnliches Tor erzielen wie gegen 1860 München. Danach haben wir es richtig gut gespielt und waren sehr stabil. In der Schlussphase hätten wir eher den Sack zumachen müssen. Wir hatten noch drei gute Möglichkeiten und deshalb ist es auch nicht unverdient, dass wir die drei Punkte mitnehmen.“


Informationen
Quelle: fortuna-duesseldorf.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: Alois Schwartz, Fortuna Düsseldorf, SV Sandhausen, 2. Bundesliga
Datum: 26.09.2015 13:30 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-jovanovic-schiesst-sandhausen-zum-auswaertssieg-in-duesseldorf-22857.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige