Kaiserslautern muss auf Zellner verzichten


Der defensive Mittelfeldspieler verletzte sich beim Hallenturnier in Mannheim und wird am Dienstag operiert.

Gelohnt hat sich der diesjährige Abstecher des 1. FC Kaiserslautern zum Harder13 Cup in Mannheim wahrlich nicht. Sportlich enttäuschten die Roten Teufel und landeten nur auf dem vierten Gesamtplatz. Einzig Bundesligist Hoffenheim schnitt noch schlechter ab.

Eine noch schlimmere Nachricht erreichte den deutschen Meister von 1998 jedoch erst im Nachhinein: Mittelfeldspieler Steven Zellner zog sich im Spiel gegen Hoffenheim einen Syndesmose-Riss im linken Oberschenkel und eine Innenband
zerrung im linken Knie zu. Wie die Klub-Website bekannt gab, diagnostizierte Vereinsarzt Dr. Markus Pahl am Montag eine Pause vom Spielbetrieb von bis zu zwölf Wochen. Am Dienstagmorgen sollte Zellner in Rodalben operiert werden.

Bitter für den 21-Jährigen, der sich in diese Saison an die erste Mannschaft herangekämpft hatte und zu seinen ersten zehn Begegnungen in der 2. Bundesliga kam. Der gebürtige Waderner war auch schon drei Mal für die U 20 Deutschlands im Einsatz.


Informationen
Quelle: fck.de
Autor: Heik Kölsch
Schlagworte: Steven Zellner, Zellner, FCK, Kaiserslautern, 1. FC Kaiserslautern, 2. Bundesliga
Datum: 08.01.2013 11:40 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-kaiserslautern-muss-auf-zellner-verzichten-3508.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige