KSC und FCK trennen sich torlos


KSC und FCK trennen sich torlos
Die beiden Aufstiegsaspiranten Karlsruher SC und der 1. FC Kaiserslautern haben sich im Südwest-Derby torlos Remis getrennt. Die 27.556 Zuschauern im restlos ausverkauften Wildpark-Stadion erlebten ein wenig ansehnliches Derby, wo Zimmer mit einem Lattenschuss und Gulde für die Gastgeber viel versprechende Torchancen besaßen. Sonst spielte sich die Partie im Mittelfeld zwischen den beiden Teams ab und war taktisch geprägt. Im Stile einer Spitzenmannschaft präsentierten sich beide Mannschaften nicht. Die Reaktionen zur Partie haben wir hier für euch sammeln können.

1. FC Kaiserslautern

Kosta Runjaic
Es war heute sicher kein Derbyspektakel. Das Spiel war sehr von der Taktik geprägt und beide Teams haben bewiesen, dass sie sehr stabil und gut strukturiert sind. Beide wollten aber auch bis zum Ende gewinnen. Wir haben ein paar ganz gute Chancen gehabt, dafür in der letzten Aktion in der Nachspielzeit noch einmal Glück gehabt. Insofern ist das Unentschieden gerecht. Ich bin nicht unzufrieden.

Chris Löwe: „Am Ende können wir mit dem Punkt ganz gut leben. Das Unentschieden war unser Minimalziel. Wir haben im Spiel relativ wenig zugelassen, nur am Ende hatten wir beim Eckball Glück. Vorher können wir aber auch schon ein Tor machen. Jean Zimmer schießt gegen die Latte und in der ersten Halbzeit hält Orlishausen den Schuss von Kerem Demirbay überragend. Es ist aber auch nicht einfach, den KSC zu knacken. Im Endeffekt geht das Unentschieden dann in Ordnung, wir sind auf jeden Fall nicht unzufrieden.“

Tobias Sippel: „Wir haben auswärts zu Null gespielt und einen sehr wichtigen Punkt geholt. Damit haben wir den KSC auf Abstand gehalten. Nach oben haben wir uns auch um einen Platz verbessert, es ist insgesamt also ganz gut gelaufen für uns.“

Willi Orban: „Ich bin selbst ein bisschen überrascht, wie schnell die Verletzung ausgeheilt ist. Ich wurde gefühlte 24 Stunden von der medizinischen Abteilung behandelt, auch da noch einmal ein Kompliment. Ich bin einfach glücklich, dass ich es so schnell wieder auf den Platz geschafft habe. Ich hatte auch keine Schmerzen mehr und war 100% fit. Platz zwei ist
jetzt eine schöne Momentaufnahme, aber es sind noch sehr viele Punkte zu vergeben.“

Karlsruher SC

Markus Kauczinski
Wir haben eine Viertelstunde gebraucht, um ins Spiel zu kommen. Insgesamt war der FCK in der ersten Halbzeit einen Tick besser. Im zweiten Abschnitt sind wir dann auch besser ins Spiel gekommen, haben mehr unternommen und auch gute Möglichkeiten gehabt. Unterm Strich war es dann aber sehr ausgeglichen, sowohl bei den Torchancen, als auch bei allen anderen Werten. Am Ende gewinnt in so einem Spiel das Team, das etwas mehr Glück hat und die Chance nutzt. Dieses Quäntchen Glück hatte heute kein Team. So geht das Unentschieden in Ordnung.

Ilian Micanski (KSC): Dieser Punkt ist für uns so wichtig wie für Kaiserslautern. Beide Mannschaften bleiben oben. Es wird jetzt Woche für Woche schwieriger bis zum letzten Spieltag.
Daniel Gordon (KSC): Insgesamt war es ein zähes Spiel, sehr umkämpft. Insgesamt haben wir unseren Job gut gemacht, wenn auch etwas zögerlich nach vorne. Aber die richtig schweren Spiele kommen jetzt noch.

Reinhold Yabo (KSC): Wenn man das Spiel gewinnen will, war es zu wenig. Man muss aber sagen, dass die Mannschaft alles reingeschmissen hat. Wie so oft, wollte das Ding zu Hause einfach nicht rein. Das Quäntchen Glück hatte gefehlt, das hatten wir dieses Mal eher hinten mit dem Lattentreffer.

Rouwen Hennings (KSC): Leider haben wir nach vorne etwas wenig Gefahr entwickelt. Natürlich hätten wir uns etwas mehr Offensivszenen gewünscht. Es war ein von Taktik geprägtes Spiel, aber kein Hingucker.


Informationen
Quelle: fck.de, "ka-news.de"
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: 1. FC Kaiserslautern, Karlsruher SC, Kauczinski, Runjaic, Löwe, 2. Bundesliga, Sippel
Datum: 24.03.2015 17:53 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-ksc-und-fck-trennen-sich-torlos-19485.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige