Noch viel Arbeit für Arminia Bielefeld


Ende Juli wird es in der 2. Fußball-Bundesliga wieder mit dem Liga-Auftakt losgehen. Für Aufsteiger DSC Arminia Bielefeld steht der Klassenerhalt von der Priorität ganz weit oben. Bis zum Ligastart wird es noch enorme Aufgaben für Arminia-Manager Samir Arabi zu erledigen geben. Dies hat hat der 36-Jährige nun verraten können.

Verletzungsprobleme wiegen schwer

So gibt Arabi konkret gegenüber der "Bild-Zeitung" zu, dass die Suche nach neuen Spielern weitergehen wird. Verletzungsprobleme von etatmäßigen Leistungsträgern sind die Gründe dafür: „Wir suchen einen Angreifer und einen Defensiv-Spieler. Unsere Kaderdecke ist dünn. Daniel Brinkmann ist am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt. Mittelstürmer Koen van der Biezen hat Bandscheiben-Probleme und Peer Kluge ist nach seiner Hüft-Operation immer noch nicht fit. Alle fallen wohl auf längere Zeit aus.“ So nennt er auch konkret einen Kicker, der die Anforderungen erfüllen würde. Einzig die Finanzierbarkeit erscheint aktuell noch eine offene Frage darzustellen. Er gibt offen zu: „Ja, einen schnellen Stürmer aus Skandinavien. Aber da müssten wir noch eine Ablösesumme zahlen, im Winter wäre er dagegen frei.“

Dauerkartenrekord für Arm
inia Bielefeld


Auf die Frage, ob der ostwestfälische Traditionsverein wirklich das Potential für den Klassenverbleib haben würde, antwortet Arabi: „Wir haben eine gut eingespielte Mannschaft und sind jetzt schon besser besetzt als vor zwei Jahren, als wir abgestiegen sind. Ich glaube, dass wir mit diesem Kader eine gute Chance haben, den Klassenerhalt zu schaffen,"zeigt er sich optimistisch. Die Euphorie der DSC-Anhänger ist wirklich gewaltig, was sich auch am Einstellen des Dauerkarten-Rekord belegen lassen kann:
„8000 sind für die 2. Liga natürlich eine sensationelle Marke. Noch haben wir 14 Tage bis zum Start – vielleicht wird’s sogar fünfstellig.“ Samir Arabi hat eine hohe Meinung über den ostwestfälischen Rivalen SC Paderborn 07, wie er der "Bild-Zeitung" verraten hat: „Mit Leipzig, Freiburg und Nürnberg gehören sie für mich zum Favoritenkreis.“


Informationen
Quelle: bild.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: Arminia Bielefeld, van der Biezen, Kluge, Daniel Brinkmann, Arminia Bielefeld, Samir Arabi
Datum: 13.07.2015 19:47 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-noch-viel-arbeit-fuer-arminia-bielefeld-21429.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige