RB Leipzig entführt drei Punkte aus Braunschweig


RB Leipzig entführt drei Punkte aus Braunschweig
RB Leipzig untermauert seine Aufstiegsansprüche. Bei Eintracht Braunschweig gab es einen 2:0-Auswärtserfolg. Die Treffer für die Sachsen fielen erst gegen Ende der Partie. In der 68. Minute war Selke zum 1:0 erfolgreich. Acht Minuten später traf Sturmpartner Forsberg den 2:0-Endstand vor 21.315 Zuschauern im Eintracht-Stadion. Für den BTSV war es bereits die zweite Heimniederlage in dieser Saison. Die Reaktionen zur Begegnung sind hier ablesbar.

Torsten Lieberknecht (Trainer Eintracht Braunschweig)

Die erste Hälfte war es ein ausgeglichenes Spiel. Es gab gute Möglichkeiten für und insgesamt hat meine Mannschaft ein gutes Spiel im ersten Durchgang gezeigt. Mit Anpfiff der zweiten Hälfte war ein deutlicher Bruch zu erkennen. Wir haben uns von den beiden Chancen gleich nach der Pause beeindrucken lassen, danach nicht wieder zurück ins Spiel gefunden und konnten den Standard nicht verteidigen. Ich erwarte von meinen Spielern auch individuell, dass sie nach dem Gegentor mehr Kampfgeist, Willen und die richtige Körpersprache zeigen. Das Potenzial ist vorhanden, es hat sich aber noch nicht in Punkten gezeigt.

Ralf Rangnick (Trainer RB Leipzig)
Es war ein erwartet intensives Spiel. Wir sind gut rein gekommen und hatten am Anfang gleich zwei gute Chancen, um in Führung zu gehen. Danach hat Braunschweig umgestellt, ist besser in das Spiel gekommen und wir hatten nicht mehr die Räume. Das 0:0-Unentschieden zur Pause war völlig in Ordnung. Im zweiten Durchgang haben wir uns dann gesteigert, auch was die Lauf- und Willensleistung angeht. Der Sieg ist verdient. Wir haben auswärts jetzt zweimal gegen starke Gegner zu Null gespielt, wir sind auf einem guten Weg.

Adam Matuschyk
Natürlich wollten wir heute den ersten Sieg einfahren, aber wir sind wieder durch einen Standard in Rückstand geraten und dann wird es für uns nicht s
o einfach. Die Mannschaft braucht etwas Zeit, um zusammen zu finden. Kämpferisch war das heute in Ordnung. Aber die Chancenverwertung hat den Unterschied gemacht.

Patrick Schönfeld
Heute haben wir viel investiert, gut gekämpft und bis zum Gegentor auch gut mitgespielt. Nach der Führung macht Leipzig das mit ihrer individuellen Klasse stark und es wird schwer für uns. Wir müssen das Spiel schnell abhaken und uns auf Freitag konzentrieren.

Mirko Boland
Es war heute ein ausgeglichenes Spiel mit hohem Tempo. Uns fehlt im Moment, dass wir einfach mal in Führung gehen. Die Chancen die wir haben, müssen wir nutzen. Unser Spiel war gut, allerdings gehören im Fußball die Tore dazu und dieses Problem müssen wir angehen. Wir sind natürlich nicht zufrieden mit der Puinkteausbeute bisher, wollen aber jetzt auch keine Unruhe aufkommen lassen.

Davie Selke (RB Leipzig)
Ich denke bis dato können wir zufrieden sein. Wir wollen uns in jedem Spiel steigern und das ist uns heute schon ganz gut von der Hand gegangen. Es war in diesem Spiel wichtig, das erlösende 1:0 zu machen. Egal, ob ich oder jemand anderes es erzielt.

Dominik Kaiser (RB Leipzig)
Wir haben jetzt zweimal in Folge gegen starke Gegner auswärts gewonnen. Wir müssen aber auch in Zukunft jedes Spiel 90 Minuten beweisen, dass wir eine gute Mannschaft haben. Heute haben wir das gut gemacht und verdient gewonnen.


Informationen
Quelle: eintracht.com
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: Eintracht Braunschweig, RB Leipzig, Rangnick, Lieberknecht, Matuschyk, Schönfeld, Selke, Kaiser
Datum: 16.08.2015 11:35 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-rb-leipzig-entfuehrt-drei-punkte-aus-braunschweig-22004.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige