RB Leipzig-Trainer Beierlorzer hat den Aufstieg nicht abgehakt


RB Leipzig-Trainer Beierlorzer hat den Aufstieg nicht abgehakt
Die Euphorie rund um die „Roten Bullen“ ist auch weiterhin sehr stark ausgeprägt. Trotz der hohen Wahrscheinlichkeit, dass der Aufstiegskampf ohne den ambitionierten Aufsteiger stattfinden wird. Acht Punkte Rückstand auf Relegationsplatz drei bei noch acht ausstehenden Spielen sind nur äußerst schwer aufzuholen. Trotzdem wurden für das Spiel am Ostersonntag gegen den 1. FC Nürnberg bereits 25.000 Karten verkauft. Das Duell der Enttäuschten lockt ab 13.30 Uhr einige Zuschauer ins Stadion.

Beierlorzer hofft auf Siegesserie

Bei RB Leipzig will man sich nach der enttäuschenden 0:1-Auswärtsniederlage beim 1. FC Heidenheim keineswegs mit dem Prädikat Mittelmaß zufrieden geben. Coach Achim Beierlorzer zeigt sich als findiger Mathematiker, wenn er berichtet: „Wenn wir aus den nächsten drei Spielen mit neun Punkten dastehen, dann können wir vielleicht wieder über andere Dinge reden. Aber jetzt aktuell, möchte ich nur über Nürnberg reden.“ Danach gibt es jedoch noch zwei schwere Auswärtsspiele in Bochum und Kaiserslautern. Wenn diese Partien allesamt gewonnen werden sollten, könnte man sich tatsächlich Gedanken machen. Zudem müsste die Aufstiegskonkurrenz auch patzen.

Für Khedira und Hierländer kommt Nürnberg-Spiel zu früh

Beierlorzer
bringt klar zum Ausdruck, dass Aufgeben für ihn in dieser Situation der falsche Ansatz ist: „Wir schreiben den Aufstieg auch nicht ab, solange es noch rechnerisch möglich ist. Aber wenn wir noch einen Endspurt hinlegen wollen, sollten wir jetzt einfach mal im nächsten Spiel damit beginnen.“ Zwei Tage haben die Spieler ohne Länderspielverpflichtungen Urlaub erhalten. Der ungarische Internationale Zsolt Kalmar ist als einziger Nationalspieler wieder zurückgekehrt. Seine Einsatzfähigkeit für die Partie Sonntag gegen Nürnberg hat Tim Sebastian bekannt geben können, der wieder das Mannschaftstraining aufgenommen hat. Dieses Spiel wird wohl für Rani Khedira und Stefan Hierländer noch zu früh kommen, die jedoch immerhin schon wieder Übungseinheiten mit dem Team bestritten haben.


Informationen
Quelle: bild.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: RB Leipzig, Beierlorzer, Hierländer, Sebastian,
Datum: 31.03.2015 12:48 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-rb-leipzig-trainer-beierlorzer-hat-den-aufstieg-nicht-abgehakt-19585.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige