Starkes Lautern siegt in Duisburg


Starkes Lautern siegt in Duisburg
Zweitliga-Aufsteiger MSV Duisburg hat sein Auftaktspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 1:3 verloren. Dabei lagen die Westdeutschen vor mehr als 25.000 Zuschauern vor heimischer Kulisse bereits zur Halbzeitpause mit 0:3 zurück. Kacper Przybylko per Doppelpack und Wolze, der per Rettungsversuch in das eigene Gehäuse klärt, sind die Torschützen für den Aufstiegskandidaten. Kurz vor dem Schlusspfiff konnte Branimir Bajic nach einem Eckball per Kopf erfolgreich sein. Die Stimmen zur Partie gibt es hier.

Cheftrainer Gino Lettieri: „In der ersten Halbzeit waren wir gedanklich und von der Schnelligkeit her einen Schritt hinter Kaiserslautern. Die drei Tore waren dann leider alle Steilvorlagen von uns. In der zweiten Halbzeit hat man aber die Präsenz unserer Mannschaft gesehen und wir hatten noch einige gute Chancen. In drei bis vier Spielen wird sich die Mannschaft besser an die 2. Liga gewöhnt haben. Es war Wahnsinn, was die Fans heute abgeliefert haben, wenn man 0:3 hinten liegt und angefeuert wird, ist das einmalig.“

Cheftrainer Kaiserslautern Kosta Runjaic: „Wir sind super happy, dass wir es geschafft haben, hier zu gewinnen, der MSV hat uns alles abverlangt. Uns ist der bessere Start gelungen, aber der MSV hat in der zweiten Halbzeit gezeigt, dass er zurückkommen und bis zum Schluss fighten kann.“

Sportdirektor Ivo Grlic: „In der ersten Halbzeit hat Lautern drei individuelle Fehler eiskalt ausgenutzt und dann war es schwer gegen so einen Gegner zurückzukommen. Aber wir haben trotzdem in der zweiten Halbzeit Moral bewiesen. Wir haben heute zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten gesehen und müssen vom Willen und vom Läu
ferischen her einfach an die zweite Hälfte anknüpfen.“

Zlatko Janjic: „Wir haben uns die Tore selbst reingemacht und das bringt uns dann natürlich ins Hintertreffen. In den nächsten Spielen müssen wir das einfach besser machen, in der 2. Liga muss man schneller umschalten. In der 2. Halbzeit sind wir dann mutiger geworden und haben gezeigt, dass wir stolz sind, in dieser Liga zu spielen. Wir müssen auf der zweiten Halbzeit aufbauen, da haben wir Mut und Leidenschaft gezeigt haben, daran können wir anknüpfen.“

Michael Ratajczak: „Wir haben jetzt erst ein Spiel gespielt und stellen nicht sofort alles in Frage. Der Zusammenhalt im Team und mit den Fans zählt jetzt, dann können wir das Spiel in Bochum auch positiv angehen. Es war einfach großartig, wie die Fans uns heute wieder unterstützt haben.“

Martin Dausch: „Wir haben heute Lehrgeld gezahlt, so Fehler darf man in der 2. Liga nicht machen, die werden sofort bestraft. Bis zum 0:1 waren wir ebenbürtig, danach kam natürlich ein Bruch ins Spiel. Wir müssen jetzt das Positive aus der zweiten Halbzeit mitnehmen und mit Selbstvertrauen nach Bochum fahren.“


Informationen
Quelle: msv-duisburg.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: MSV Duisburg, 1. FC Kaiserslautern, Lettieri, Runjaic
Datum: 25.07.2015 12:32 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-starkes-lautern-siegt-in-duisburg-21600.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige