Thiel will bei Union Berlin wieder angreifen


Thiel will bei Union Berlin wieder angreifen
Vom 1. FC Köln wurde Maximilian Thiel zum 1. FC Union Berlin ausgeliehen. Nach einem guten Start bei seinem neuen Arbeitgeber hat der 22-Jährige Anfang diesen Jahres eine schwere Schulterverletzung zugezogen. Mittlerweile kann er wieder mit dem Ball trainieren. Nun zeigt er sich voller Vorfreude, dass er nun endlich wieder mitwirken kann.

„Gut im Zeitplan“

Dazu meint Thiel gegenüber der „Bild-Zeitung“: „Es ist ein super Gefühl. Es tut gut, immer näher an die Mannschaft zu rücken. Ich glaube, dass wir gut im Zeitplan sind.“ Auch einzelne Trainingseinheiten wurden ohne Probleme durchgeführt. Dazu meint ein zufriedener ehemaliger Burghausener: „Ich bin komplett schmerzfrei. Ich will auch schon bald wieder in Zweikämpfe gehen.“ Bald dürfte der Offensivspieler auch wieder seine Rückkehr in das Mannschaftstraining feiern können.

Hoffnung auf Spiele in dieser Spielzeit

Dazu meint sein
Coach Norbert Düwel: „Übernächste Woche hat er wieder eine Kontroll-Untersuchung. Dann sehen wir weiter. Er wird auf jeden Fall noch diese Saison Spiele machen. Das ist das Ziel,“ so der 47-Jährige. Auch über das Saisonende hinaus plant Düwel mit dem Techniker, für den eine Kaufoption vereinbart worden ist. Über seine Perspektive bei den „Eisernen“ berichtet der Linksfuß: „Es sieht ganz gut aus. Geschäftsführer Nico Schäfer hat am Freitag wieder mit mir geredet. Es gibt da noch ein paar Sachen zu fixieren. Aber wir sind bei den Verhandlungen auf einem guten Weg.“


Informationen
Quelle: bild.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: Maximilian Thiel, Union Berlin, Norbert Düwel, 2. Bundesliga
Datum: 31.03.2015 09:30 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-thiel-will-bei-union-berlin-wieder-angreifen-19582.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige