Ya Konan bringt Fortuna späten Punktgewinn


Ya Konan bringt Fortuna späten Punktgewinn
Durch einen späten Treffer von Ya Konan in der 88. Spielminute hat Fortuna Düsseldorf einen Punktgewinn beim 1. FC Union Berlin landen können. Ein frühes Tor sorgte für die Führung der Hauptstadtkicker vor 20.786 Zuschauern in der Alten Försterei. Neuzugang Benjamin Kessel zeichnete sich nach fünf Minuten per Kopf für das 1:0 verantwortlich. Insgesamt war es in einem ansehnlichen Spiel ein hochverdientes 1:1-Unentschieden.

Fortuna Düsseldorf

Frank Kramer, Cheftrainer: „Wir sind sehr froh, dass wir uns für den hohen Aufwand noch belohnen konnten und somit noch einen Zähler mitnehmen. Ich kann nicht sagen, dass wir uns vom Schiedsrichter benachteiligt fühlen. Das würde ja heißen, dass er etwas mit Absicht pfeift oder nicht pfeift. Das Spiel ist 1:1 ausgegangen, Schwamm drüber. Unsere Mannschaft hat mir sehr gut gefallen. Sie hat auch nach dem Nackenschlag direkt am Anfang weiter gearbeitet. Das Team ist geschlossen gegen die Niederlage angegangen und hat sein letztes Hemd gegeben. Dafür sind wir belohnt worden.“

Michael Rensing: „Beide Teams hatten gute Chancen, um das Spiel für sich zu entscheiden. Das erste Spiel ist immer schwierig, aber ich bin der Meinung, dass die Fans eine gute Partie gesehen haben. In der Abstimmung passt zwar noch nicht alles, aber das ist zum Saisonstart normal. Wir haben immer wieder offensive Akzente gesetzt und sind am Ende gut zurückgekommen.“

Sercan Sararer: „Das Spiel ist für uns blöd angefangen, aber wir haben uns nicht aus der Ruhe bringen lassen und weitergemacht. Man hat uns angemerkt, dass wir nicht ohne Punkte nach Hause fahren wollten - wir wollten einfach unbedingt den Ausgleich erzielen. Bei einem Team wie Union Berlin zum Auftakt einen Punkt zu holen, ist für uns völlig okay. Auf der anderen Seite ist es natü
rlich Pech, dass wir den Elfmeter nicht bekommen haben. Dann wäre das Spiel vielleicht noch einmal anders gelaufen.“

Julian Koch: „Es ist für uns sehr schön, zumindest mit einem Zähler nach Hause zu fahren. Gegen den SC Paderborn wartet nun der nächste Kracher auf uns. Wenn wir körperlich und mental alles so reinwerfen, wie wir es heute gemacht haben, werden wir auch gegen Paderborn erfolgreich vom Platz gehen.“

Rachid Azzouzi, Sportdirektor: „Wir haben uns für den großen Aufwand belohnt. Schon im ersten Durchgang waren wir klar die bessere Mannschaft. Es war ein tolles Spiel für die Fans. Wir haben gegen die starke Berliner Truppe sehr gut mitgehalten. Unsere Mannschaft muss noch wachsen, aber momentan wächst sie gut.“

1, FC Union Berlin

Norbert Düwel, Cheftrainer Union Berlin: „Es war für einen Auftakt ein sehr gutes Spiel. Es gab auf beiden Seiten viel Leidenschaft, hohes Tempo und gute Ballpassagen. Auch das Spiel ohne Ball war ordentlich. An der Torausbeute müssen wir jedoch arbeiten. Wir müssen den Sack nach dem 1:0 zumachen. Beim Ausgleich haben wir uns naiv verhalten. Wir bekommen in der Situation schon im Mittelfeld keinen Zugriff. Am Ende ist es aber auch schwer zu verteidigen, weil Didier Ya Konan einfach zur Stelle ist. Alles in allem ist der Punkt für beide Teams verdient, weil es ein geiles Spiel war.“


Informationen
Quelle: f95.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: Fortuna Düsseldorf, Julian Koch, Düwel, 1. FC Union Berlin, Rachid Azzouzi, 2. Bundesliga, Maximilian Beister, Joel Pohjanpalo
Datum: 27.07.2015 11:48 Uhr
Url: http://www.2-liga.com/2liga/news-ya-konan-bringt-fortuna-spaeten-punktgewinn-21656.html
RSS Feed
Kommentare
Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort ZWOTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 2-liga.com wieder.
Diese Nachrichten knnten Sie ebenfalls interessieren
Anzeige
Anzeige